Landesgeschichte des 16. Jahrhundert




Mecklenburg


1520er Jahre Beginn der Reformation
1523 Zusammenschluß der mecklenburgischen Landstände - Ritterschaft, Geistlichkeit, Städte - in einer landständischen Union
1549 Die Zustimmung der Stände auf dem Landtag in Sternberg symbolisiert das Bekenntnis zum lutherischen Glauben
1568 Errichtung des Güstrower Schlosses beginnt
1572 Sternberger Reversalen


Vorpommern

1523 - 1524 Reformation in Stralsund
1529 Grimnitzer Vertrag zwischen Brandenburg und Pommern zur Lehnsfrage, Brandenburg verzichtet auf Lehnsansprüche
1532 Erneute Teilung in Pommern-Stettin und Pommern-Wolgast (Teilung des Landes in Vor- und Hinterpommern)
1534 Verkündung der Reformation auf dem Landtag in Treptow


Der Wendische Münzverein Mitte 14. Jhdt. - Mitte 16.Jhdt. (51 KByte)

Die Karte wurde von Herrn Priv.-Doz. Dr. G. Papay vom Fachbereich Geschichte der Universität Rostock zur Verfügung gestellt.



Pommern 1478-1637 (186 KByte)

aus: Historischer und geographischer Atlas von Mecklenburg und Vorpommern, Band 2. Landeszentrale für politische Bildung, Schwerin 1995



Hier finden Sie ausführlichere Informationen zu Pommern in den Jahren 1478-1637 : Die Landesteilungen des 16. Jahrhunderts. aus: Historischer und geographischer Atlas von Mecklenburg und Vorpommern, Band 2. Landeszentrale für politische Bildung, Schwerin 1995




Wandern Sie durch die eintausendjährige Landesgeschichte (klicken Sie ein Jahrhundert an):



[10.| 11.| 12.| 13.| 14.| 15.| 16.| 17.| 18.| 19.| 20.]



webmaster@igd-r.fraunhofer.de
Impressum